Ambulantes Kinderhospiz

Foto Ambulantes Kinderhospiz

Wenn ein Kind schwer oder gar lebensbedrohlich erkrankt, steht die ganze Familie vor enormen Herausforderungen. Die Sorge um das kranke Kind und die Pflege binden alle Energien, oft über Jahre hinweg. Nicht selten kommen finanzielle Schwierigkeiten dazu, weil die Eltern ihre Berufstätigkeit einschränken oder aufgeben müssen. Auch die Geschwisterkinder leiden, weil sie oft zu kurz kommen.

Das ambulante Kinderhospiz der Caritas Berlin hilft schnell, kostenlos und unbürokratisch. Gut ausgebildete ehrenamtliche Hospizbegleiter helfen den Familien im Alltag. Sie kümmern sich um das kranke Kind oder die Geschwisterkinder, schenken den Eltern Zeit und Aufmerksamkeit, beraten bei Behördengängen – je nach Bedürfnis der Familie. Die Ehrenamtlichen werden sorgfältig geschult und erhalten Supervision.

Zudem gibt es eine Geschwistergruppe, in der die Brüder und Schwestern einen Raum für sich finden, denn auch sie leiden und brauchen Hilfe. Eine Gruppe für verwaiste Eltern begleitet Mütter und Väter in der Trauerzeit, im Trauercafé sind alle willkommen, die einen geliebten Menschen verloren haben.

Mit Ihrer Spende leisten Sie einen Beitrag zur Entlastung der betroffenen Familien. Wir finanzieren damit beispielsweise die Ausbildung und Supervision der ehrenamtlichen Familienbegleiter, Fahrtkosten oder kleine Geschenke für die Patienten oder die Angehörigen. Auch die zusätzlichen Angebote wie die Geschwistergruppe, das Trauercafé und die Gruppe für verwaiste Eltern sind auf Spenden angewiesen.

Webseite: www.caritas-berlin.de/kinderhospiz

Allgemeines: Der Caritasverband für das Erzbistum Berlin e.V. ist der Wohlfahrtsverband der katholischen Kirche in Berlin, dem größten Teil Brandenburgs und Vorpommern. Unter dem Motto „Not sehen und Handeln“ helfen wir allen Menschen in Not, ungeachtet ihrer Herkunft und ihrer Religion. Neben Hospizdiensten ist ein großer Schwerpunkt die Hilfe für Wohnungslose mit Übernachtungsheim und medizinischer Versorgung.