Stiftung Evangelischer Hospizdienst Oldenburg

„Leben bis zuletzt“ 

Die Hospizbewegung hat es sich zur Aufgabe gemacht die Themen Sterben, Tod und Trauer zu einem gesellschaftlich sichtbaren Thema zu gestalten. Wir nehmen als ambulante Einrichtung diesen Gedanken auf. Neben der Begleitung und Beratung von Menschen, die von einer fortschreitenden, lebensverkürzenden oder lebensbedrohenden Erkrankung betroffen sind, bieten wir vielseitige offene Treffpunkte, themenbezogene Workshops, Fortbildungen, Vorträge und Ausstellungen an.  

„Schutzhütte“ 

die Grundhaltung der Hospizarbeit wird ausgedrückt mit „Leben bis zuletzt“. Dabei steht Hospiz im übertragenen Sinne für „ein Zuhause schaffen“. Der Ambulante Hospizdienst Oldenburg will eine „Schutzhütte“ sein. Ein Ort, der Begegnung, Begleitung, Beratung und Bildung ermöglicht und dadurch zu einer Kraftquelle für jede Einzelne und jeden Einzelnen werden kann. Unser Ziel ist die Unterstützung auf dem Weg des Abschiednehmens und des Neue-Wege-Findens. Wir bieten die Möglichkeit zur Teilnahme an Einzelberatungen, zu regelmäßigen Gruppen und offenen Treffpunkten. Insbesondere die Bereiche der Peer-Online-Begleitung www.da-sein.de für Jugendliche und die Trauerbegleitung sind auf Spenden angewiesen, damit sie durchgeführt werden können.